Die EINFACHHEIT des SEINS!

von Silke Bader (Kommentare: 2)

Es ist Anfang September und der Sommer verabschiedet sich so langsam. Ich habe die hochsommerlichen Tage hier am See sehr genossen und doch freue ich mich auf die kommenden Herbsttage mit ihrem warmen, goldenen Licht. Die Stimmung in der Natur wird ruhiger. Es ist wie ein großes Ausatmen und Loslassen, das auch uns einlädt, in eine innere Ruhe einzutauchen. Alles Erlebte und Freigesetzte will nun in uns nachklingen und integriert werden.
Die Zeitqualität bringt uns dabei mit der Einfachheit des Seins in Berührung. Einfachheit bedeutet, auf das Wesentliche fokussiert zu sein. Das, was Du hast, wertzuschätzen und alten Ballast loszulassen. Vielleicht nutzt Du die regnerischen Tage, um ganz konkret in Deinem Zuhause Einfachheit umzusetzen: Dinge auszusortieren, die Dir nicht mehr wichtig oder dienlich sind, um so neue Klarheit und Freiraum zu schaffen. Dem Loslassen wohnt eine eigene Magie inne: Wenn wir bereit sind, loszulassen und Platz zu schaffen, entsteht eine Art Vakuum, das mit kosmischer Energie neu gefüllt werden kann.

Einfachheit beginnt in unseren Gedanken. Sei auch hier wählerisch, was Du in Deinem Geist bewegst und entscheide Dich jeden Tag neu, gute Gedanken der Dankbarkeit, Wertschätzung, des Vertrauens und Liebe in Dir zu pflegen. Denn wie Marc Aurel es ausdrückte:

„Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe deiner Gedanken an.“

Einfachheit ist also auch Qualitätsbewusstsein, das Dich immer mehr einen Sinn für das Echte und Authentische entwickeln lässt.
Und Einfachheit tut insbesondere unserem Körper gut: Bei der Auwahl unserer Speisen und Lebensgewohnheiten. Das Frühjahr und der Herbst sind die besten Zeiten für Fastenkuren, da sich unser Stoffwechsel langsam umstellt und reinigende Maßnahmen dankbar annimmt. Frage Dich also auch auf der Ebene Deines Körpers, was Dir nun gut tut und lasse belastende Gewohnheiten für ein oder zwei Wochen weg. Beobachte, wie Du Dich dabei fühlst. Was sich zunächst wie Verzicht anfühlt, beschenkt Dich mit einer erhöhten Sensibilität und Körperwahrnehmung. Du kommst mit Deinen tieferen Bedürfnissen und Gefühlen in Kontakt und kannst so bewusst für Dich und Dein Wohlergehen sorgen.

Hierzu empfehle ich Dir folgende Wahrnehmungsübung:
Nimm öfter am Tag Kontakt mit Deinem Körper auf. Lege Deine Hände auf Deinen Bauch und Dein Herz und frage Deinen Körper: „Was brauchst Du jetzt wirklich, um Dich gesund und glücklich zu fühlen?“ Atme ruhig und tief in Deinen Bauch ein und aus und lausche Deinen inneren Impulsen. Halte Dich nicht an starren Regeln fest, sondern übe, Deinen Körpersignalen und Deiner Körperweisheit zu vertrauen.

Eine ganz einfache Unterstützung der inneren Reinigung ist, am Morgen eine Tasse heißes Wasser auf nüchternen Magen zu trinken. Nimm Dir Zeit für dieses kleine Ritual und kläre dabei auch Deine Gedanken und Gefühle, in dem Du Dich positiv auf den Tag einstimmst. Über den Tag verteilt kannst Du bis zu zwei Kannen heißes Wasser zu Dir zu nehmen. Die Wärme stärkt Dein Verdauungsfeuer und das Wasser bringt Deinen Stoffwechsel in Schwung.

Auf spiritueller Ebene bringt uns Einfachheit mit unserem wahren Wesen in Berührung. Wir alle tragen den göttlichen Funken des ICH BIN in unserem Inneren. Dies ist die Quelle der Energie, der Lebenskraft und Lebensfreude in uns. Ent-Wicklung bedeutet, uns aus alten Verwicklungen und von Vorstellungen, wie wir sein sollten, zu befreien. Dadurch kann sich unser wahres inneres SEIN entfalten und zum Vorschein kommen. Unser Wesenskern ist vollkommen, heil und ganz. In der Meditation finden wir Zugang zu dieser Ebene und setzen kraftvolle Schwingungen in uns frei, die Klärung und Heilung bewirken.
Ein kosmisches Gesetz besagt, dass Energie unserer Aufmerksamkeit folgt. Je öfter Du Deine Gedanken in dem Gewahrsein Deines ICH BIN ruhen lässt, desto mehr fallen alte und begrenzende Vorstellungen und Glaubensmuster von Dir ab. Du entziehst ihnen die Energie Deiner Aufmerksamkeit, wodurch sie keine Bedeutung mehr für Dich und Dein Leben haben. Nun mag unser Verstand aufschreien und sagen: „So einfach kann es ja wohl nicht sein. Ich muss schließlich noch so viele Blockaden in mir bearbeiten.“ „Dir geschehe nach Deinem Glauben!“ antwortet darauf Deine Seele und lädt Dich ein, Dir selbst zu erlauben, dass Entwicklung einfach gehen darf. Leichtigkeit und Freude sind die Attribute unserer Seele und wir entscheiden, welchem inneren Meister wir folgen.

Und so lade ich Dich nun zu einer Entspannungsreise in das hohe Bewusstsein Deines ICH BIN ein:
Mache es Dir im Sitzen oder Liegen ganz bequem und nimm ein paar tiefe Atemzüge. Mit jedem Ausatmen lässt Du Anspannungen und Sorgen von Dir abfließen, mit jedem Einatmen nimmst Du frische Energie in Dich auf. Öffne mit einem weiteren Atemzug Dein Herz-Energiezentrum und stelle Dir in Deiner Herzensmitte eine leuchtende goldene Energiekugel vor. Es ist das hohe Bewusstsein Deines göttlichen ICH BIN, das die Vollkommenheit in Dir repräsentiert. Dieses goldene Bewusstsein strahlt und leuchtet und je mehr Du Deine Wahrnehmung darauf lenkst, desto stärker dehnt sich sein Licht in Dir aus. Es durchlichtet Deinen Körper, alle Zellen Deines Seins und es strahlt weiter über Deinen Körper hinaus in Deine Aura. Denke mit jedem Einatmen ‚ICH‘ und mit jedem Ausatmen ‚BIN‘. Wiederhole dieses Mantra einige Atemzüge lang in Deinem Atemrhythmus und fühle, wie Du Dich immer mehr in Dir zentrierst. Wenn Gedanken auftauchen, kehre mit Deiner Aufmerksamkeit zu Deinem Atem und zum Mantra ICH BIN zurück. Nun bist Du vollkommen präsent in diesem Augenblick mit Deinem ganzen Sein. Bleibe wenn möglich für einige Augenblicke in der Stille Deines Seins. In diesen Augenblicken schöpfst Du neue Kraft, Energie und Inspiration aus Deiner inneren Quelle. Nimm dann wieder einen tiefen Atemzug und kehre langsam in Dein Tagesbewusstsein zurück. Öffne sanft die Augen bleibe in Verbindung mit der inneren Quelle Deines ICH BIN. So trägst Du die Bewusstheit Deines Seins in Dein Alltagsgeschehen hinein.

Im Verlauf des Tages kannst Du die ICH BIN-Atmung als Kurzentspannung immer wieder einmal anwenden. Drei oder vier Atemzüge genügen, um Dich bewusst mit Deiner inneren Quelle der Energie und Kraft zu verbinden. Erlaube Dir, einfach Du SELBST zu sein und genieße die tiefe Entspannung, die daraus erwächst.

Möge Dich die Leichtigkeit des Seins erfüllen! Licht und Liebe sendet Dir
Silke

DANKE, wenn Du den Artikel weiterleiten magst und Deine Erfahrung mit uns im Kommentarfeld teilst!

Artikel teilen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Dagmar Karbe |

Liebe Silke.

es wird Zeit, mich endlich für die Newsletter, die Du mir sendest, herzlich zu bedanken. Danke auch für Deine Selbstlosigkeit, Dein Wissen mit uns zu teilen.
Den BLOG-Artikel: "Die Einfachheit des Selns", werde ich gerne an einige mir nahestehende Mitmenschen weiter reichen. Mit dem heissen Wasser, das Du vorschlägst, fange ich gleich morgen an, und die Meditation habe ich heute ausprobiert und aufgeschrieben, da sie einfach ist, und so wohltuend. Bei der heutigen Informationsflut genieße ich das Einfache um so mehr.
Danke, liebe Silke, für den kleinen/großen Bewusstseinsschub und für die schönen Worte, die mir einfach gut tun.
So wünsche ich Dir viele goldene Herbsttage, und hoffe, dass wir uns bald wiedersehen.

Herzliche Grüße und alles Liebe und Gute sendet Dir
Dagmar

Antwort von Silke Bader

Liebe Dagmar,
vielen Dank für Dein liebes Feedback! Ich wünsche Dir auch schöne Spätsommer- und Herbsttage. Bis bald mal wieder!
Alles Liebe sendet Dir
Silke

Kommentar von Rose-Marie Lippert |

Liebe Silke,
die Einfachheit des Seins, dein Artikel einfach wunderbar, ich konnte deine Worte richtig fühlen. Lieben Dank dafür.
In Verbundenheit
Rose-Marie

Artikel teilen

Newsletter

Eintragen und kostenloses eBook
„Erzengel & Farbstrahlen“ erhalten.


Silke Bader
+49 (0)8806.95 92 26