Die heilende Kraft des MONDES

von Silke Bader (Kommentare: 0)

Morgen ist Vollmond. Seine Energien bauen sich bereits zwei Tage davor auf und klingen in den zwei Tagen danach langsam wieder aus. So sind wir bereits mittendrin in dem Wirkungsfeld der Mondin. Mit dem Vollmond schließt sich ein kleiner Entwicklungszyklus einer Mondphase ab, die sich vom Vollmond über den abnehmenden Mond hin zum Neumond (Mitte der Phase) und von hier aus wieder zunehmend zum nächsten Vollmond vollzieht. Besonders eng ist an diesen Verlauf der weibliche Hormonzyklus gekoppelt und entsprechend wechselhaft sind oftmals auch unsere Stimmungen ;-).
Der Vollmond ist also eine Einladung, Dich tief mit Deinem Emotionalkörper zu verbinden und im Fluss Deiner Gefühle Heilung, Klärung und Reinigung zu erfahren. Leid entsteht zumeist aus unserem Widerstand gegen das, was ist. Wir wollen an den guten Gefühlen festhalten und das negativ Empfundene abwehren. Versuche doch einmal, alle Gefühle in Dir willkommen zu heißen, Freude wie auch Trauer, Wut oder Angst. Und fühle sie ganz bewusst, ohne sie zu bewerten und Dir eine Geschichte dazu zu erzählen. Das tun wir nämlich oftmals ganz automatisch und verfestigen damit die Energiestrukturen. Fühlen befreit. Nimm dabei die Haltung eines inneren Forschers ein und staune, was Du alles zu fühlen vermagst. Du kommst dadurch in Kontakt mit Deiner Dir innewohnenden Lebendigkeit. Und letztendlich sind Gefühle einfach nur Energien, die sich in Dir bewegen, die Dich bewegen. Sie haben natürlicherweise auch eine große Wirkung auf Deinen Körper, Deine Haltung. Beobachte mal, wie Dein Körper auf bestimmte Gefühle (und auch Gedanken) reagiert. Freude hebt, macht weit. Bei Angst ziehen sich die Muskeln zusammen, es wird eng im Körper. Trauer macht den Körper schwer, zieht hinunter, erdet aber auch. Wie es in Goethes Faust heißt:

„O tönet fort, ihr süßen Himmelslieder! Die Träne quillt, die Erde hat mich wieder!“

So können Tränen als das heilende Wasserelement Deines Körpers Deine Seele klären und befreien. Vor allem verdrängte oder unterdrückte Gefühle machen sich im Körper als Blockaden und oftmals auch als Schmerzen bemerkbar. Schließe also Freundschaft mit Deinem Körper. Er ist ein hochsensibles und weises Instrument, über dessen Signale Du viel über Dich selbst erfahren kannst.

Die aktuelle Zeitqualität steht im Zeichen der Reinigung und auch Bereinigung von Energiefeldern. Mit dem morgigen Vollmond ist eine totale Mondfinsternis verbunden, wodurch die Energien zusätzlich verstärkt werden. Ein kraftvolles Zeitfenster öffnet sich, um auf tiefen seelischen Ebenen (und auch im Körper) alte Energien zu lösen und auszuschwemmen. Blockaden sind festgehaltene, gestaute und erstarrte Energiemuster, die durch Deine Gefühle gelöst und befreit werden können. So stelle Dir die Fragen:
• Woran halte ich fest?
• Was belastet mich?
• Was hält mich zurück?
Und dann öffne mit einem tiefen Atemzug Dein Herz und spüre in Deinen Körper hinein. Es kann passieren, dass nun Bilder, Erinnerungen und Gefühle in Dir aufsteigen, die sich schmerzhaft anfühlen. Mache dir bewusst, dass die Energie, die Du bislang aufgewendet hast, um diese Gefühle zu vermeiden oder zu verdrängen, um ein Vielfaches größer war, als die schmerzhaften Gefühle jetzt in diesem Augenblick zu erleben. Und wisse, dass im Fühlen die Befreiung liegt. Emotionale Muster, die erstarrt waren, kommen wieder in Schwingung, Du wirst lebendig und beweglich. Dabei wird Energie freigesetzt, was sich als Erlösung bemerkbar macht. Und Du erkennst, dass Du diese alten gespeicherten Emotionen nun tatsächlich loslassen kannst. Du brauchst sie nicht mehr zu halten und zu tragen. Welch eine Erleichterung! Atme tief durch und genieße diesen kostbaren Augenblick. Fühle die Lebendigkeit in Dir. Jede Zelle Deines Seins pulsiert. Darin liegt das Geschenk des Lebens.

VOLLMONDRITUAL

Vielleicht magst Du morgen, am 31. Januar, ein Vollmondritual für Dich machen, z. B. mit einer Räucherung. Lade dazu Deinen Mondengel, der Teil Deiner persönlichen geistigen Führung ist, ein. Er schimmert in einem silbrig-weißen Licht und hat eine sehr sanfte, fließende und heilsame Energie. Bitte Deinen Mondengel, die Reinigung auf allen Ebenen Deines Seins energetisch zu unterstützen. Deine emotionale Klärung und Befreiung bewirkt immer auch eine Reinigung in Deinen Körperellen. Zur Vollmond-Räucherung eignet sich  Kamille, die wir zumeist als Tee in unserer Hausapotheke vorrätig haben. Kamille schenkt Geborgenheit, Gelassenheit, Wärme und innere Ruhe. Ihre Essenz kann helfen, sich aus festgefahrenen Wertvorstellungen und Lebenshaltungen zu lösen. Als Mondpflanze fördert sie die weiblichen Energien. Sie beruhigt und gleicht Aufregung und nervliche Überlastung aus. Kamille hilft uns, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln. Sie eignet sich sehr gut für Segnungszeremonien und wird dem Wasserelement zugeordnet.
Eine weitere Mondpflanze ist Frauenmantel. Wie ihr Name schon sagt, verleiht sie uns einen schützenden Mantel und wirkt harmonisierend auf den weiblichen Hormonzyklus  Du kannst mit Frauenmantel räuchern oder Dir einen Tee kochen, der Deine Weiblichkeit stärkt. Genieße den Tee ganz bewusst und verbinde Dich mit der Deva, ihrem Pflanzengeist.

Und am 02. Februar, dem ausklingenden Vollmond, ist Lichtmess. Bei den Kelten wird das Fest im Jahreskreis Imbolc genannt. Das junge Licht wird neu entfacht und vertreibt die Dunkelheit. Die Tage werden nun wieder etwas länger. Auch wenn in der Natur noch Winterstille herrscht, beginnen sich tief im Boden die Kräfte und Säfte zu sammeln und zu regen. Sieh diese Zeit der Reinigung als Vorbereitung und Aufbruch in das Neue an, das sich mit dem Frühling ganz gewiss zeigen und hervorbrechen wird.
Zu Lichtmess biete ich im Rahmen des ‚Schöpfungszyklus‘ ein Abendseminar an: Imbolc – Visionssuche und Neubeginn. Wir meditieren mit Erzengel Michael über die Qualitäten des 1. Urenergiestrahls und erwecken unseren inneren Funken.

Nun wünsche ich Dir zu Vollmond eine gute Vollendung für alles, was sich in den vergangenen Wochen in Dir öffnen und heranreifen durfte. Und an Lichtmess kannst Du ganz bewusst einen neuen Samen setzen für den kommenden Mondzyklus, der sich bis zum 02. März erstreckt. Im Einklang mit den kosmischen Rhythmen findest Du immer tiefer in die Natur Deiner Seele und wirst zum bewussten Schöpfer Deiner Lebensrealität.

Ich sende Dir die Schwingung des Aufbruchs und der Herzensfreude. Lass es Dir gut gehen!
Mit einem Herzensgruß

Schreibe mir gerne einen Kommentar zum Artikel, ich freue mich, von Dir zu lesen! Danke auch fürs Teilen.

Artikel teilen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.

Artikel teilen

Newsletter

Eintragen und kostenloses eBook
„Erzengel & Farbstrahlen“ erhalten.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.


Silke Bader
+49 (0)8806.95 92 26