Zauber der CHRISTUSLIEBE

von Silke Bader (Kommentare: 2)

Wir befinden uns inmitten der Adventszeit, eine ganz besondere Zeit, in der wir uns auf das innere Licht ausrichten. Wenn wir uns die Muße nehmen, in die Energie dieser Zeitqualität einzutauchen, kann sich das Weihnachtswunder auch in uns entfalten: Die Geburt des inneren Lichtes und das Aufleuchten der Christusliebe in unseren Herzen. Die Tage der Adventszeit, in denen wir jeden Sonntag eine weitere Kerze entfachen und das Licht verstärken, sind eine Vorbereitung auf die Heilige Nacht. Zuvor tauchen wir an der Thomasnacht vom 20. auf den 21.12. noch einmal in die tiefste Dunkelheit ein. Es ist die längste Nacht des Jahres, bevor am 21.12. in der Wintersonnenwende das Licht Tag für Tag wieder zunimmt. So ist diese Zeit, gefolgt von den mythischen Rauhnächten, von einem besonderen Zauber umwoben. Wir nennen sie auch „die Zeit zwischen den Jahren“, in der wir das Alte bewusst beschließen und verabschieden und die neuen Energien für das kommende Jahr willkommen heißen. Durch die winterliche Dunkelheit und Kälte rücken auch die Menschen näher zusammen, besinnen sich auf ihre Wurzeln und Herzensverbindungen. Viele verspüren jetzt das Bedürfnis nach mehr Einkehr in sich selbst, Ruhe und Rückzug. Und das ist gut so, denn so kommst Du in Verbindung mit Deiner inneren Stimme und auch den Botschaften Deiner geistigen Führung. Die Schleier zur geistigen Welt sind in dieser Zeit licht, da die Präsenz der Christusliebe eine hohe Schwingungsfrequenz freisetzt, in der auch wir angehoben und in unserer Herzöffnung unterstützt werden. So geht es um das Erspüren der Selbst- und Nächstenliebe wie auch um das Friedenschaffen mit Deinen Themen des zurückliegenden Jahres. Die Kreise wollen geschlossen werden, um befreit in das neue Jahr eintauchen zu können. Hierfür bekommen wir in dieser Zeit aus den lichtvollen geistigen Dimensionen große energetische Verstärkung. Welche Qualitäten haben nun das aktuelle und das kommende Jahr?

Das Jahr 2017 war ein Sonnenjahr, das viele Herausforderungen mit sich brachte. Die Sonne als Sinnbild höchster Bewusstseinskraft hat Licht in so manche Schattenthemen geworfen und sie an die Oberfläche des Bewusstseins katapultiert. Schale Kompromisse oder gar Verdrängung waren in diesem Jahr nicht mehr möglich oder lebbar. Der kosmische Scheinwerfer fiel auf Dein Selbst und forderte Dich auf, authentisch zu sein und in Deine Kraft zu kommen. Wir wurden herausgefordert, uns zu zeigen mit unserer Wahrheit. So galt es, alte Überzeugungen und Begrenzungen zu durchleuchten und auf ihre Bestandsfähigkeit zu prüfen. Die Sonne steht mit unserem Geist in Resonanz, der Kraft der (Selbst-)Erkenntnis. Sicherlich hast Du in diesem Jahr viel über Dich selbst erfahren dürfen und bist Deiner wahren Essenz hoffentlich näher gekommen. Die Sonnenkraft besitzt Sprengkraft. So wurden die alten Schalen aufgebrochen, damit Dein inneres Seelenfeuer hervorleuchten kann. Das bringt mitunter Verluste mit sich, aber auch den Gewinn einer neuen Freiheit, Authentizität und Seelenkraft.

Im Jahr 2018 tauchen wir in eine gänzlich andere Energiequalität ein: Es ist ein Venusjahr. Die Venus steht für Weiblichkeit, Liebe, Harmonie, Heilung, Schönheit, Genuss, Kreativität und die schönen Künste. Nach dem urmännlichen, yangigen Sonnenprinzip tauchen wir in 2018 in die Yin-Energie der Intuition und Weiblichkeit ein. Es geht darum, den Dingen ihren natürlichen Fluss und Verlauf zu lassen und ganz aus Deiner Intuition heraus zu handeln. Das erfordert eine gute Verbindung zu Deiner Innenwelt, Deinen Gefühlen und auch den sensitiv-spürigen Sinneskräften. So lädt Dich die Energie des Jahres ein, noch tiefer in die natürliche Kraft Deiner Intuition einzutauchen. Eine wunderbare Gelegenheit, innere und äußere Harmonie herzustellen und mit Dir selbst in Balance zu kommen.
Herausforderungen dürfte es geben, wenn wir uns mit unserem persönlichen Willen und Vorstellungen gegen den natürlichen Fluss stellen. Dann kommt es zu Energiestauungen auf verschiedensten Ebenen, die sich oft als Stagnation im Leben bemerkbar machen. Übe Dich also in Geduld und im Gespür für den richtigen Zeitpunkt. Öffne hierfür immer wieder Deinen Geist und Dein Herz, um Dich mit dem größeren Ganzen zu verbinden. Mache Dir bewusst, dass Du im großen Getriebe des Kosmos ein Rädchen bist, in göttlicher Ordnung am richtigen Platz. Es braucht Deine Präsenz für das gelingende Zusammenspiel, aber auch eine gesunde Portion Demut, sich als Teil des Ganzen wahrzunehmen. In der Anerkenntnis, dass es eine höhere Macht gibt, die in unendlicher Weisheit und Liebe in allem wirkt, können wir unser persönliches Ego beruhigen und uns in Harmonie mit allem Seienden bringen. Die Affirmation: ‚Der göttliche Wille in mir geschehe.‘ bezeugt genau diese innere Haltung. Und mit der Affirmation: ‚Dies oder Besseres möge geschehen.‘ kannst Du Deinen Wünschen für 2018 Flügel verleihen und Dich der weisheitsvollen All-Liebe und ihrer Fügung öffnen.
Ich glaube fest daran, dass wir in einem liebenden Universum leben, getragen von einer Schöpferkraft, die lichtwärts nach Wachstum und Entfaltung strebt. Wenn wir unser Herz für das Gute, Wahre und Schöne öffnen, werden wir nach Kräften von den geistigen Helfern und vom Leben selbst unterstützt. Und dann kommen wir in den sogenannten Flow, in dem wirklich alles zu fließen beginnt, so dass wir nur noch staunen können über die Synchronizitäten und die Leichtigkeit, mit der sich alles entfaltet. Öffne Dich für ein kooperierendes Bewusstsein, denn die Yin-Energie der Urweiblichkeit weiß um die grundlegende Vernetztheit allen Lebens.

Und hier noch ein paar markante Koordinaten für Deine meditative Einstimmung und Vorbereitung auf den Jahreswechsel:

Am 18.12. ist Neumond im Zeichen Schütze. An Neumond beginnt ein neuer Bewusstseinszyklus, ein neuer Same wird gesetzt und die Tagesqualität lädt Dich ein, über die Frage zu meditieren: „Was ist mein inneres Ziel, meine Vision?“ Hier beginnt schon die Energie des neuen Jahres zu entstehen. So ist es gut, Dir auch bewusst zu machen, welche Themen des aktuellen Jahres Du abschließen und verabschieden möchtest. Stelle Dir bildlich vor, wie Du einen Kreis, in dem sich das Thema befindet, schließt, einen Segen aussprichst und es damit innerlich abschließt. Visualisiere, wie Du diesen Kreis in ein violettes Feuer legst, um Transformation und Befreiung zu bewirken.
Um Dich Deiner Vision, Deinem Ziel für das kommende Jahr zu öffnen, kannst zum Beispiel Du eine Tarotkarte ziehen. Tauche dann in Deine Seele ein und öffne Dich für innere Bilder, Ahnungen oder Symbole.

Der 21.12. ist der Tag der Sonnenwende und die Nacht vom 20. auf den 21.12. ist die längste Nacht des Jahres. Wir begegnen damit der tiefsten Dunkelheit, um Frieden zu schließen mit unserem Schatten. Das Licht wird wiedergeboren und erhellt aus der Mitte heraus das Dunkel. So verlieren die Dunkelheit und die Schatten ihre Bedrohlichkeit. Wir erkennen, dass sie einfach nur Ausdruck der Polarität auf Erden sind. Licht und Schatten sind die zwei Seiten der Einheit, wie Yin und Yang. Du kannst in dieser Nacht darüber meditieren, wo Du noch in Bewertungen verhaftet bist und Dich vom Schwarz-Weiß-Denken lösen. So kommst Du von einer Haltung des trennenden „entweder oder“ in eine vereinende Haltung des „sowohl als auch“.

Am 02.01.2018 ist Vollmond im Zeichen Krebs. Hier bündelt sich die hohe Gefühlskraft des Vollmondes im gefühlvollen Wasserzeichen Krebs. Eine segensreiche Energie öffnet sich im Kosmos, um in Dein Herz zu strömen. Siehe Dich als Empfänger und Sender zugleich, der diese kosmischen Energien in sein persönliches Leben lenkt, um damit die Vorhaben des neuen Jahres zu segnen.

In der Nacht vom 25.12. beginnen die Rauhnächte, die bis zur Nacht vom 06.01.2018 einen Übergang markieren. Achte in dieser Zeit ganz besonders auf Deine Träume, (Vor-)Ahnungen, Impulse und Geistesblitze und mache Dir Notizen!
Nimm am 31.12. eine reinigende Räucherung Deiner Wohnung vor (z.B. mit Salbei), um die alten Energien des Jahres zu transformieren. Lade Deine Räume danach mit neuer Energie, z.B. durch eine stärkende, lichtbringende Räucherung (z. B. mit Rose, Lavendel, Rosmarin, die den Venusenergien entsprechen) oder mit ähterischen Ölen auf.
Ein schönes Ritual ist auch, in jeder der 12 Rauhnächte eine Orakel- oder Engelkarte für einen Monat des kommenden Jahres zu ziehen und Dich in der Meditation auf die Qualität dieses Monats einzustimmen. Lasse aus Deinem Herzen ganz bewusst Liebe und Segen in den jeweiligen Monat fließen. Vielleicht hast Du schon besondere Planungen für das kommende Jahr, die Du in diese Segensenergie einbeziehen kannst.

Mit all diesen Anregungen wünsche ich Dir eine besinnliche und erfüllende Advents- und Weihnachtszeit. Genieße die Zeit mit Deinen Lieben - oder mit Dir selbst – und fühle Dich all-eins mit allem Seienden. Öffne Dich dem besonderen Zauber der Christusliebe, die alles zu verwandeln und Dein Herz zu befreien vermag.

Danke für Dein Vertrauen, das Du mir mit dem Lesen des Blogs schenkst. Ich freue mich, mit Dir verbunden zu sein und in ein erfüllendes Vensujahr 2018 einzutauchen. Möges es Liebe und Fülle auf allen Ebenen des Seins bringen.

Licht und Liebe sendet Dir von Herzen

Schreibe mir gerne einen Kommentar zum Artikel, ich freue mich, von Dir zu lesen! Danke auch fürs Teilen.

Artikel teilen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Martina |

Namaste
Liebe Silke, hab vielen herzlichen Dank für Deine inspirierenden Worte! Sie bringen tatsächlich Licht in Dunkelheit, d.h. in Unwissenheit. Damit machst Du uns Mut und schenkst uns Einsichten, die motivieren, dran zu bleiben.
Alles Gute für Dich!
Love 'n' Light
Martina

Antwort von Silke Bader

Danke, liebe Martina! Dir auch alles Liebe und eine erfüllende Zeit.
Von Herzen, Silke

Kommentar von Kerstin |

Liebe Silke,
vielen Dank für Deine Treue und Verläßlichkeit und für das Wissen der grösseren Zusammenhänge, mit denen Du uns schon so lange beschenkst.
Fröhliche Weihnachten Dir, liebe Silke und allen Lieben und ein erfülltes Neues Jahr 2018 mit Zuversicht, Freude und Hoffnung wünscht Euch
Kerstin

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.

Artikel teilen

Newsletter

Eintragen und kostenloses eBook
„Erzengel & Farbstrahlen“ erhalten.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung.


Silke Bader
+49 (0)8806.95 92 26